Stadt Renningen

Seitenbereiche

Musikalische Frühförderung – warum?

  • Weil das gemeinsame Musizieren Kindern und Eltern Freude macht.
  • Weil es Kinder ganzheitlich in ihrer emotionalen, kognitiven, sozialen und motorischen Entwicklung fördert.
  • Körperbewusstsein wird ausgebildet
    Das Kind lernt sich in der Koordination von Musik und Bewegung gezielter und differenzierter zu bewegen.
  • Selbstbewusstsein
    Das Kind erfährt, wie man mit anderen zusammen spielt, und dabei lernt es zuzuhören, zuzuschauen, abzuwarten, selbst angeschaut und gehört zu werden oder auch anderen etwas von sich zu zeigen.
  • Sich selbst ausdrücken
    Die Musik, das Tanzen, Singen und später auch das Spielen eines Instruments sind ganz elementare Möglichkeiten, sich selbst auszudrücken.
  • Bindung zwischen Kind und seiner Bezugsperson
    Die gemeinsamen Aktivitäten fördern die Bindung zwischen dem Kind und seiner Bezugsperson. Der intensive Austausch mit dem Kind hilft den Eltern dabei, das Kind genau wahrzunehmen und angemessen auf seine Signale zu reagieren.
  • Entwicklung der Identität
    In der Interaktion mit anderen, der Mutter und mit zunehmendem Alter weiterer Bezugspersonen, erfährt das Kind sich selbst und entwickelt seine Identität.
  • Entwicklung der Sprache
    Musikalität und Sprachentwicklung sind eng miteinander verbunden: Über den Rhythmus und die Melodie der Muttersprache gewinnt das Kind Zugang zu ihrer Grundstruktur, es lernt in Reimen und Versen erste Wörter kennen und trainiert sein Gedächtnis, indem es jene immer wieder singt und spricht.
  • Förderung der Konzentrationsfähigkeit
    Das Kind übt spielerisch, seine Aufmerksamkeit zu fokussieren – auf die Musik, auf die anderen und mit zunehmendem Alter auch auf sich selbst: Die Konzentrationsfähigkeit wird gefördert.
  • Zugang zu anderen Kulturen
    Musik gehört zu jeder Kultur, jeder Mensch trägt musikalisches Potenzial in sich. Mit der Musik wird dem Kind ein Teil seiner Ursprungskultur vertraut. Gleichzeitig hat es die Chance, Zugang zu anderen Kulturen zu finden. Wenn im Kurs Eltern und Kinder mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund teilnehmen, ist die Musik eine Chance, sich „zu verstehen“.
  • Musik als Teil des Lebens
    Wer früh eine Beziehung zur Musik aufbaut, hat es leicht, diese als Teil des Lebens zu integrieren und zum Beispiel später ein Instrument zu spielen und sich ganz allgemein am ästhetischen Wert von Musik zu erfreuen.

Weitere Informationen